Abteilungen

Die Präsentierung weiterer TuS Abteilungen wird noch ergänzt.

 

Seniorenfußball FSG Gräveneck-Seelbach

Siehe https://www.tus1905seelbach.de/fsg.htm

 

Faustballabteilung des TuS Gräveneck

Faustballabteilung im Jahr 2018

Infos von der Faustball-Abteilung des TUS Gräveneck

Wer hat Lust mitzumachen ???

Im TUS Gräveneck gibt es seit dem Jahr 1976 eine Faustball-Abteilung. Die Abteilung besteht derzeit aus 11 Personen, wovon allerdings vier  fördernde Mitglieder sind und daher am Sport nicht (mehr) teilnehmen. Somit zählen wir sieben aktive Spieler vom TUS Gräveneck, wobei noch zwei Aktive aus dem Lützendorfer Sportverein unser Team verstärken.
Die Übungsstunden finden  in der Kreishalle in Weinbach statt und zwar
Montags von 18.00 bis ca. 19.30 Uhr.
Auch regelmäßige gesellige Zusammenkünfte und Ausflüge gehören zu den Aktivitäten, die aufgrund Corona zwangsläufig in den letzten beiden Jahren leider etwas
zu kurz gekommen sind.

Faustballer in Action…                  Aufnahmen aus 2018

Wir würden uns sehr freuen weitere Mitglieder für den Sport zu gewinnen.
Wäre Faustball nicht auch etwas für Dich ???

Interessenten jedes Alters sind willkommen !!!

Einfach mal Faustball „schnuppern“ und dabei unser Team kennenlernen…
Dabei möchten wir natürlich auch nicht in Gräveneck wohnende Interessenten ansprechen!
Am besten mit unserem Abteilungsleiter Michael Schmidt Kontakt aufnehmen, Tel. 06471-41826 oder Montags vorbeikommen.

Wie ist nun das Regelwerk beim Faustball-Spiel ?
Faustball ist ähnlich wie Volleyball ein Rückschlagspiel, bei welchem sich zwei Mannschaften auf zwei Halbfeldern gegenüberstehen. Die Mannschaften mit jeweils fünf Spielern versuchen, einen Ball mit dem Arm oder mit der Faust für den Gegner unerreichbar in das andere Halbfeld zu spielen.
An der Mittellinie ist ein netzartiges Band zwischen zwei Pfosten gespannt.
Bei jedem Spielzug muss der Ball über dieses Netz gespielt werden.
Weder die Spieler noch der Ball dürfen das Netzband oder die Pfosten beim Spiel berühren, da dies als Fehler gilt.
Das Ziel ist es, den Ball so über das Netz zu schlagen, dass der gegnerischen Mannschaft der Rückschlag nicht gelingt. Ein Spielgang läuft so lange, bis eine Mannschaft einen Fehler macht oder eine sonstige Spielunterbrechung vorliegt. Jeder Fehler einer Mannschaft wird der anderen Mannschaft als Punkt gewertet.
Beim TUS ist festgelegt, dass jene Mannschaft gewinnt, die 15 Punkte erreicht.
Faustball kann im Freien und auch in der Halle gespielt werden, ist also kein saisonbedingter Sport.
Im Freien auf dem Sportplatz gilt die Feldgröße 50 mal 20 Meter. In der Halle dient das eingezeichnete Handballfeld als Spielfläche mit einer Größe von 40 mal 20 Metern.
Die Hallen-Spieltechnik unterscheidet sich etwas von jener am Rasen, da der Ball in der Halle kontrollierter aufspringt. Zusätzlich gilt in einer Sporthalle, dass auch eine Berührung einer Wand durch Spieler oder Ball als Fehler gerechnet wird. Allerdings darf die Decke berührt werden, sofern es nicht beim Überspielen des Netzes ins gegnerische Feld geschieht. In diesem Fall zählt eine Berührung der Decke als Fehler.
Vor dem Netz liegt auf beiden Seiten die Aufschlaglinie. Sie darf beim Aufschlag nicht berührt werden. Wenn der Ball die Linie berührt, ist dies jedoch kein Fehler und es wird weitergespielt.
Die Mannschaften bestehen idealerweise je aus fünf Spielern (mindestens aus vier Akteuren), wo jeder eine feste Position einnimmt. Diese darf im Spiel zwar vertauscht werden, doch ist meist jeder Spieler ein Spezialist auf seiner festgelegten Position. Jeder einzelne Spieler muss auch mehr Raum abdecken als im Volleyball.